Markise

Lange haben wir überlegt. Die Idee war einen Teil unserer Eckterasse in irgendeiner Art und Weise zu Überdachen. Letztes Jahr hatten wir kostengünstig immer ein Sonnensegel gespannt – es ging, war aber nicht doch nicht so das Richtige.

Was blieb also noch übrig? Terassenüberdachung oder Markise. Nachdem wir bei diversen Firmen die Preise verglichen hatten, entschlossen wir uns für die Firma Markisen Diettmar in Bensheim. Professionelle Beratung und Umsetzung zu fairem Preis.
Wünsche wurden ohne wenn und aber erfüllt. Umsetzung sogar weit vor den angekündigten 6 Wochen Wartezeit.

Aber seht das Ergebnis…

image

image

Jetzt heißt es nur noch das Kabel für den Schalter zu verlegen :)

Kinderspielhaus reloaded

Die Kinder werden größer und mehr… da muss eine neues Spielhaus her :)

Wir haben uns entschlossen Leon´s ursprüngliches Spielhaus umzubauen, bzw. zu erweitern. Neu kaufen wollten wir nicht, dazu ist das kleine Häuschen noch viel zu schade. Also musste ein Plan her, die erste Skizze war relativ schnell gemacht. Material geholt und los ging es.

Die Idee ist, ein höheres und größeres Podest zu bauen, daran sollten eine längere Rutsche, Kletterwand und natürlich eine Treppe befestigt werden. Ganz besonders freue ich mich auf die neue Rutsche – 2,30m lang mit Wasseranschluß. Das wird im Sommer ein Spaß.

Der Raum unter dem Podest wird ebenfalls genutzt, hier soll ein kleiner Raum mit Fenster und Sitzmöglichkeit entstehen, falls es mal regnen sollte.

Die 4 Bodenanker werden 75cm einbetoniert. Die Löcher wurden relativ schnell mit einem benzingetriebenen Erdbohrer gebohrt. Jeweils 9×9 Pfosten gesetzt und Querbalken, fertig ist das Grundgerüst. Farblich haben wir uns für ein braun und rot entschieden.

Aber seht selbst, was wir bisher geschafft haben.

WP_20150516_17_12_17_Pro

Das Gerüst

WP_20150516_17_12_11_Pro

Fussboden – mit der Farbpistole schnell besprüht

WP_20150516_17_12_23_Pro

Das „alte“ Kinderhaus bekommt einen neuen Anstrich – erstmal Abkleben

20150517_194020 (Large)

jetziger Stand. Daneben das kleine Podest zum Vergleich

 

Morgen geht es wieder in den Baumarkt, Material kaufen

Mülltonnen adé

Es wird Frühling, Zeit draussen wieder aktiv zu werden. Nachdem im letzten Herbst die Zaun und Torerweiterung fertiggestellt wurden, ist der Schotterstellplatz überflüssig.

Was also mit diesem Fleckchen Erde anstellen? Die Mülltonnen brauchen dringend einen neuen Stellplatz. Der bisherige ist zwar relativ gut, aber im Sommer ist die Kombination von Biotonne und Küchenfenster eine Qual.

Letzte Woche haben wir schon Steine bestellt – online. Trotz Lieferpauschalte per Spedition waren die örtlichen Anbieter wesentlich teurer.

Die Lieferzeit war wie angegeben kurz, so konnten wir heute direkt starten. Erste Ergebnisse sind auf den Bildern zu sehen.

IMG_4787 (Large) IMG_4789 (Large)

Weiterhin geplant ist ein Pflanzstreifen, quasi die Heckenerweiterung und ein runder Aushub für ein Zierbäumchen.

Tor und Zaunerweiterung

Nach über 2 Jahren haben wir uns entschlossen den Vorplatz doch noch einzuzäunen. Bereits Sommer hatten wir bei mehreren Firmen angefragt, letztendlich haben wir uns für die Firma Kindl aus Darmstadt entschieden.
Heute Morgen ging es dann los, kaum angekommen, kurze Absprachen bzgl. Kabel, wurden auch schon die Löcher gebuddelt. Nach ein paar Stunden war ein Teil des alten Zaunes Weg und die Pfosten samt Tor waren montiert. Die fehlenden Zaunfelder werden Morgen angeschraubt.

Automatische Toröffner sind für das kommende Frühjahr in Eigenleistung geplant. Vorbereitet ist ja schon alles.

IMG_4883.JPG

IMG_4884.JPG

Advent Advent…

Weihnachten steht vor der Tür, nun schon das 2. Mal im Eigenheim als mittlerweile 4 köpfige Familie. Getan hat sich seid geraumer Zeit nichts, was auch, im Garten kann man bei dem Wetter nichts tun und Balkon und Dachbodenausbau müssen warten.

Alles ruhig im Hause Linde, in dem Sinne ein frohes Weihnachtsfest und guten Rutsch ins neue Jahr.

Hecke

Am Wochenende war es dann soweit, die im Juni bestellten Heckenpflanzen sind per Post geliefert wurden.
Sehr ungewöhnlich – 3 große Kartons. Die Pflanzen haben es erstaunlicher Weise gut überstanden, Vorteil – sehr geringe Versandkosten :)

Hecke 5

Junior hilft

Nachbar sei Dank, waren alle 73 Ligusterpflanzen relativ zügig gesetzt. Loch ausheben, Pflanzerde zur Bodenverbesserung rein, Wurzeln kürzen, Pflanze rein, Erde drauf, fertig. Im Nachgang noch Aufräumen. Grasnabe und Erdaushub mussten entsorgt werden, ganz 12 Schubkarren.

 

 

Zusätzlich wurde gleich die Heckenbewässerung gelegt – Schaltuhr dran und gut. Ich habe keine Luste jede Pflanze einzeln zu giessen.

Hecke 2

Blick zum Nachbarn

 

Kleinarbeiten

Bei dem derzeit tollem Wetter geht es auch im Garten wieder voran.

Zuleitung zur Pumpe

 

Pflanzgraben

Der Brunnen ist mittlerweile fertig. Auf den ersten Blick ist nichts mehr zu sehen, sämtliche Leitungen liegen unterirdisch. Die Pumpe hat ihren Platz in der Gartenhütte gefunden. Geplant ist noch ein Wasserhahn an einer Wand der Hütte und Bewässerungsleitungen für die zukünftige Hecke.

Die Grasnabe ist übrigens teilweise schon ausgestochen, die Pflanzen können kommen.

Steckdose und Lampe soll auch noch in die Hütte, dafür habe ich quer durch den Garten ein Erdkabel verlegt und eine Aussensteckdose angezapft. Die Kabel in der Hütte sind gelegt, fehlt nur noch die Verteilerdose – Morgen gehts weiter, heute ging mir das Licht aus ;o)

Brunnen schlagen | Garagenstrom

Einige Zeit ist seit dem letzten Post vergangen, nun endlich wieder Neuigkeiten.

Dank tatkräftiger Unterstützung eines qualifizierten Elektrikers :o) haben wir endlich Strom in der Garage. Ein paar Steckdosen, eine Wechselschaltung, Starkstromanschluß und Zuleitung für den Außenfluter.

Heute nun die Königsdiziplin – ein Brunnen soll her. Die schon bestellten Heckenpflanzen und die Wiese wollen bewässert werden.
Material habe ich schon vor einigen Wochen besorgt. Den Termin haben wir immer wieder verschoben, mal war das Bohrgerät nicht greifbar, dann konnte der helfende Nachbar nicht…

Nunja, halb 10 ging´s los. Das Wetter war besch…Wasser von oben hatten wir schon mal.
Zuerst mit dem Bohrer bis auf 3m runter, dann konnten wir auf den Schlämmer umsteigen – jetzt hieß es auch die Rohre zusammenschrauben und rein ins Loch. Millimeter für Millimeter ging es abwärts, mal mehr, mal weniger schnell. die ganze Sache ist verdammt kraftraubend. Gegen 4 waren wir auf 9m runter mit ausreichend Kies, also den Filter samt Schlauch runter und die Pumpe angeschlossen. Ein Regeneinbruch hat uns einen Strich durch die Rechnung gemacht, wir haben abgebrochen.
Nur noch Feinarbeiten, das schwere Gerät kann wieder weg :)

Kinderspielhaus

Kaum ist die Gartenhütte fertig, gehts auch schon weiter mit dem nächsten Häuschen. Leon´s Geburtstag steht an, also haben wir uns gedacht, er bekommt sein eigenes Spielhaus. In einem namenhaften Auktionshaus haben wir das Stelzenhaus relativ preiswert ersteigert.

Die Lieferung erfolgte zügig per Spedition. Der Zusammenbau erfolgt im Schraub-Steck-System, denkbar einfach.

Die Wandelemente
Das Gerüst steht schon mal
Bevor das Häuschen weiter zusammengebaut wird, heißt es erst mal Streichen – Holzschutzlasur. Dieses Mal ohne Farbe :o)
29.07.2013
Morgen ist es soweit, Leon´s Geburtstag. Es hieß also die restlichen Teile zusammenbauen und das Häuschen im Garten aufstellen. Auf die strahlenden Augen sind wir gespannt..Nachbars Kinder schauten jedenfalls schon ganz neidisch 😉

 

Blockbohlenhaus

Zeit für ein Update…

Der Rasen wächst prächtig, ebenso das Unkraut. Ein paar Mal Mähen hat gezeigt, wir brauchen einen größeren Rasenmäher :)

Ein Teil vom schönen Grün, wird demnächst wieder ausgestochen, um das nötige Fundament für unsere neue Blockhütte herzustellen.
Hier können wir dann Gartenwerkzeuge, Leon´s Fuhrpark etc unterstellen, vielleicht passt dann auch endlich mal ein Auto in die Garage.
Das kleine Häuschen hat zustätzlich einen Holzlagerplatz und einen seitlichen Werkzeugschrank.Gedacht ist, die Hütte in die äußere Ecke zu stellen, um dadurch einen Sichtschutz für die Terrasse zu bekommen.

Das Wochenende ist rum, die Knochen kaputt :)
Freitag war ich mit Materialbeschaffung zu Gange, 36 Rasengittersteine und Sand für den Untergrund, knapp 500kgals Sackware. Der Samstag ging vollständig für das Plattenfundament drauf. Die Grasnarbe war recht hartnäckig und die Rasengittersteine verdammt schwer. am ende des Tages sah es dann so aus:

Am Sonntag ging es dann weiter mit dem Fußboden, erst alles ausrichten, dann Auslegen. Nachteil, ich konnte die Bretter nicht festnageln – SONNTAG = Ruhetag. Also ging es weiter mit den Wänden, tolles Stecksyystem…Lego für Erwachsene. Gegen Mittag waren schon eingei Bretter verbaut.

Mittlerweile sieht die Hütte so aus…es wird wohl noch eine Weile dauern. Am kommenden Wochenende ist der erste Anstrich geplant.

Stand 10.07.

Stand 15.07

Am Wochenende war wieder Arbeitseinsatz am Häuschen.
Holzunterstand und Dachschindeln mussten noch angebracht werden. Bei den sommerlichen Temperaturen eien schweißtreibende Arbeit. Dieses Wochenende mit Unterstützung ging alles flott von der Hand.
Im Anschluß sollte noch die erste Schicht Farbe drauf. ein paar Tage vorher habe ich einen 2,5l Behälter Landhausfarbe von Osmo bestellt – kostet ein Vermögen das Zeug, sieht aber großartig aus. Der Anstrich, oder eher Ansprüh wurde mit einer Ansprühpistole innerhalb von einer Stunde erledigt.
Das steingrau wurde aufegpinselt. Der Verbrauchsunterschied ist enorm.

Heiß dort oben

Der Meister bei der Arbeit 😉

Endlich fertig